Sie befinden sich hier: Fitness Studio / Themen / Reaktives Krafttraining!
19.11.2017 --- 2:16

Trainieren wie die Stars!

erschienen in Blick 10/2007

Im Zuge der Fußball WM 2006 machten sie die Runde, Photos von Fußballspielern mit Gummibändern um den Beinen, die seltsame Verrenkungen machten. Gestandene Kicker, vor allem die bayrische Fraktion,  machten sich bundesweit lustig über die Trainingsmethoden der Herren Klinsmann und Löw. Gut, dass sie von der Entwicklung des Teams selbst korrigiert wurden. Die Deutsche Mannschaft gehörte zu den fittesten des Turniers und war auf auffällige Art präsent. Nun waren die neuen Trainingsformen auf dem großen Markt des Sports nichts wirklich Neues. Im Handball, Volleyball, Basketball im Turnen und in der Leichtathletik wird schon seit langer Zeit mit  den sogenannten propriozeptiven,  sensomotorischen und mit rumpfstabilisierenden  Übungen trainiert. Der amerikanische Startrainer Mark Verstegen machte die Übungen, die oft auch in der Physiotherapie angewendet werden, dann auch im deutschen Fußball bekannt. Prof. Baum aus Köln trainiert seit einiger Zeit mit dem Weltmeisterteam der Handballer auf ähnlicher Basis. Die Grundidee des dieses reaktiven Krafttrainings fügt eine tiefe Wahrnehmung der Muskulatur, Gleichgewicht, unsere Sinne und unsere Konzentration in den Übungen zusammen. Entscheidend ist nicht mehr die Häufigkeit des Trainings, sondern die Qualität und Konzentration mit der es durchgeführt wird. Der Körper wird dabei destabilisiert, z.B auf Wackelbretter oder Pezzibälle gelegt oder auf ein Bein gestellt. In dieser verunsicherten Postion kann nun trainiert werden. Das Ganze mag Aussenstehende an Zirkus und Akrobatik erinnern, kann aber an jedes Alter, an jeden Leistungsstand und auch an viele Erkrankungen angepasst werden. Auf diese Weise ist es möglich, ein äußerst effektives Training für Spitzensportler, Rehabilitanden und sogar Kinder und Jugendliche durchzuführen. Im Leistungssport sind die Methoden fast nicht mehr aus dem Trainingsrepertoire wegzudenken. Auch das Fitness Studio TV Jahn bietet die Möglichkeit, sensomotorisch,  propriozeptiv und  rumpfstabilisierend zu trainieren. Was sich hinter diese seltsamen Begriffen verbirgt erfahren Sie bei uns im Studio . Das Trainerteam ist gerne bereit Ihnen in einer kostenlosen Probestunde einen Eindruck über die neuen Trainingsformen zu geben.