Sie befinden sich hier: Aktuelles
19.11.2017 --- 7:54

Neues Kursprogramm für das 1. Halbjahr 2015 startet

Die neue Kursperiode beim TV Jahn Schneverdingen beginnt ab dem 05. Januar und läuft bis Juli 2015. Das Programm beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Volkskrankheit Nr. 1, den Rückenschmerzen. Ein schmerzender Rücken ist die Volkskrankheit Nummer 1 in Deutschland. Und auch der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse ergibt: Rückenleiden sind für jeden zehnten Fehltag der deutschen Arbeitnehmer verantwortlich. Im Laufe ihres Lebens sind rund 80 Prozent der Bürger von Rückenschmerzen betroffen. Dabei lässt sich mit ein paar einfachen Achtsamkeiten im Alltag den Schmerzen entgegenwirken. Folgende sieben Tipps, die ganz einfach in den Alltag zu integrieren sind, helfen dabei, den Rücken gesund und die Wirbelsäule stabil zu halten.

Tipp 1: Sitzen? Aber richtig bitte! Permanentes gerades Sitzen ist kaum möglich, aber es hilft schon, sich innerlich immer wieder daran zu erinnern und am Schreibtisch aufzurichten und die Schultern zu straffen.

Tipp 2: Der richtige Arbeitsplatz. Auch der Arbeitsplatz im Büro sollte entsprechend eingerichtet sein, um körperliche Belastungen am Bildschirm möglichst gering zu halten.

Tipp 3: Sport und Bewegung. Es ist wichtig, hier und da körperliche Aktivitäten in den Alltag einzubauen. Statt den Aufzug die Treppe zu nehmen, den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zu bewältigen oder in der Mittagspause einfach ein wenig spazieren zu gehen, hilft nicht nur dem Rücken, sondern der allgemeinen körperlichen Verfassung.

Tipp 4: Richtiges Heben und Tragen. Auch schwere Gegenstände zu heben, will gelernt sein. Beim richtigen Bücken bleibt der Rücken nämlich möglichst gerade und die Knie werden gebeugt.

Tipp 5: Ernährung und Gewicht. Übergewicht ist nicht nur schädlich für unser Herz-Kreislauf-System, auch unser Rücken nimmt es uns übel, wenn er mehr Gewicht tragen muss als nötig.

Tipp 6: Stress vermeiden. Stress ist schädlich, ganz klar! Doch nicht nur unsere Psyche, auch unser Rücken nimmt uns permanente Anspannung übel. Denn bei Menschen, die immer unter Strom stehen, werden Muskelverspannungen begünstigt.

Tipp 7: Ganz wichtig: Pausen und Entspannung. Natürlich ist Entspannung der wichtigste Ausgleich, um dem Rücken zu Entlastung zu verhelfen. Mit Entspannung ist aber nicht nur das Lümmeln auf der Couch gemeint. Denn wer unter Rückenschmerzen leidet, tut seinem Körper nichts Gutes, wenn er ihn auch noch schont. Das kann das Leiden vielmehr noch verstärken. Stattdessen hilft sanfte Bewegung den Rücken wieder in Form zu bringen.

Informationen zum umfangreichen Fitness- und Gesundheitsprogramm erteilt die Geschäftsstelle. Neue Angebote starten in den Kursen Funktionsgymnastik im Sitzen, Rehabilitationssport bei Diabetes, Pilates, Mit Entspannung in die Kraft, Heißes Eisen, Indoor Cycling, Body-Fit-Workout und Fitness für Reiter. Anmeldungen sind ab sofort in der TV Jahn Geschäftsstelle in Schneverdingen, Osterwaldweg 8, Tel.: 05193/4835, möglich. Nutzen Sie unsere kostenlose Kursberatung am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, um sich über unser Angebot beraten zu lassen. Weitere Angaben zu den Kursen enthält das Kursprogramm, das u. a. in Apotheken in Schneverdingen ausliegt oder auch im Internet unter www.tvjahn.de zu finden ist.

 

01.01.2015 13:29 Alter: 3 Jahre